TELEFON +49 (0)341 97 13048
Spenden

Uniklinik Leipzig: Die Freude des Prinzen

Uniklinik Leipzig: Die Freude des Prinzen

Verlässliche Hilfe

Seit 2004 gibt es den  Verein ZUSAMMEN GEGEN DEN KREBS und seit 2011 das von ihm initiierte und teilfinanzierte Projekt des Forschungszentrums im Carreras-Haus des Universitätsklinikums Leipzig. In diesem wird seit über drei Jahren zur Verbesserung der Erkennung von Blutkrebserkrankungen, aber auch zu speziellen Formen von Darmkrebs und deren Behandlung geforscht.

Der Verein hilft, wo man ihn braucht. Bisher wurden auch schon exzellente Geräte, die die Arbeit der Wissenschaftler unterstützen, gespendet. Nun konnte der Vereinsvorsitzende Alexander Prinz von Sachsen der medizinischen Fakultät der Universität, vertreten durch Kerstin Graetz, eine Überweisung von weiteren 28.000 Euro überreichen. Damit wird zum einen die Forschung der philippinischen Ärztin Lynn Bonifacio, die nach ihrer Zeit in Leipzig in ihrer Heimat einmal eine Klinik eröffnen möchte, unterstützt und zum anderen die Arbeit mit modernster Gerätetechnik ermöglicht. Während die engagierte junge Ärztin in Bezug auf die Akute Myeloische Leukämie Genmutationen analysiert und prüft, ob das Resultat mit dem Überleben nach Stammzelltransplantation korreliert, sind für das Arbeiten mit hochtechnisierten Geräten wie dem Digital Droplet PCR kostenintensive Verbrauchsmaterialien nötig, für deren Finanzierung der Verein jetzt Mittel zur Verfügung stellte.

“Leipzigs guter Ruf als Zentrum der Krebsforschung wird weiter ausgebaut. Nicht stehenbleiben, ständige Verbesserung – nur das kann dazu führen, dass unsere Patienten optimal und mit so wenig Nebenwirkungen wie nötig behandelt werden”, betonte Chefarzt Dietger Niederwieser.

Prinz Alexander, dem die Förderung des Wissenschaftsstandorts Leipzig am Herzen liegt, freute sich sehr, dass er erneut eine Spende an die Universität übergeben konnte.

Leipziger Volkszeitung vom 16.9.2014  (fe/tom)

Bild (von links): Sabine Fendel, Jochen Müller-Berndorf, Kerstin Graetz, Prof. Diether Niederwieser, Prinz Alexander von Sachsen, Lynn Bonifacio

Fotograf: André Kempner